Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder, liebe Kolpingfreunde,

danke, Orga-Team! Danke, Düsseldorf! Unser Kolping-Familientag am 10.9. ist uns echt gelungen! Aber wie misst man den Erfolg einer Veranstaltung? An einem prall gefüllten Saal? Hatten wir. An total erschöpften Helfern mit strahlenden Gesichtern? Hatten wir. An vielen begeisterten Besuchern? Erstaunten Zaungästen? Hatten wir auch. Hätten wir uns mehr gewünscht? Immer! – Fakt ist: Wir haben uns auf dem Kolping-Familientag so gezeigt, wie wir sind: engagiert, fröhlich, vielfältig, nachhaltig, spirituell und aufmerksam.

Wie andere uns wahrgenommen haben, wissen wir nicht. Aber ein 13jähriges Mädchen sagte uns: „Okay, wir haben zwar keinen youtube-Film gedreht. Aber der Familientag war trotzdem suuuper! Das nächste Mal gestalte ich im Orga-Team das Programm mit. Denn wir Jugendlichen wissen am besten, was uns Spaß macht!“ Kann man sich mehr wünschen, als dass der Funke überspringt?

Mit einem herzlichen Treu Kolping grüßen Euch

Martin Rose, Sabine Terlau, Peter Jansen, Thorsten John, Katja Joussen und Benedikt Volberg

Kolping baut Brücken auf dem Tag des Handwerks der Handwerkskammer zu Köln

Jede Menge fleißiger Handwerker zeigten ihr Know-How auf dem Handwerkstag am 17.9. in Köln.

> mehr

Kolping-Familientag: Kinder fordern "Vorfahrt für Familie!"

„Das ist einfach Mega!“, meinte die zwölfjährige Charlotte. Das hohe Lob galt dem bunten Programm, das der Diözesanverband Köln am 10. September auf dem Kolping-Familientag rund um St. Lambertus auf die Beine gestellt hatte.

> mehr

Bericht vom Austauschforum Flüchtlinge am 29. August 2016

Zum Austauschforum "Flüchtlinge" kamen am 29. August 15 Kolpinger zusammen, um aus 11 Kolpingsfamilien und der Kolpingjugend, die durch Simon Schulze vertreten wurde, zum Thema Engagement in der Flüchtlingshilfe zu berichten - der Diözesanverband hatte dazu eingeladen.

> mehr

Nachbarschaftsfest - Ein Sommer mit viel Spaß und Action im Projekt Blumenberg

Beim diesjährigen Nachbarschaftsfest am 3. September in Blumenberg durfte natürlich die Kolpingjugend mit ihrem Projekt Blumenberg nicht fehlen. Mit zwei betreuten Fußballfeldern und einem Dance4Kids Tanzworkshop nahm das Projekt Blumenberg teil.

> mehr

Termine +++ Termine +++ Termine +++ Termine

Vortrag am 27.09.2016: Industrie 4.0 - Schöne neue Arbeitswelt?

Mit dieser Fragestellung setzt sich Dr. Michael Schäfers, Leiter des Grundsatzreferates der KAB Deutschlands, in einem Vortrag am Dienstag, 27.09.2016 im Präses-Beu-Saal der Kolpingfamilie Frechen auseinander.

Beginn ist um 19.00 Uhr – der Zugang zum Veranstaltungsort befindet sich auf der Rückseite des Kolpinghauses gegenüber dem Eingang des Stadtsaals Frechen, Kolpingplatz 1.

Nach der ersten industriellen Revolution durch die Einführung mechanischer Produktion durch Wasser- und Dampfkraft, der zweiten durch die arbeitsteilige Massenproduktion an Fließbändern und elektrischer Energie, der dritten durch Automatisierung der Produktion durch Elektronik und IT geht es in der vierten industriellen Revolution (4.0) um den Ausbau sogenannter „cyber-physischer Systeme“ (CPS), also um die Digitalisierung aller Bereiche der Wirtschaft.

Zunehmend übernehmen Maschinen die Aufgaben der Arbeitnehmer in der traditionellen Erwerbsarbeit, die Arbeitsprozesse verändern sich dadurch grundlegend. Erwerbsarbeit verliert weiter ihre örtliche und zeitliche Gebundenheit, denn produziert wird rund um die Uhr. Maschinen werden nicht müde, Menschen schon. Damit wachsen die Flexibilisierungsanforderungen an die Beschäftigten, die die vernetzten Maschinen überwachen. Wie jede technische Revolution werden die Umbrüche Arbeitsplätze „freisetzen“, denn es geht ja um die Erhöhung der Produktivität, die eben auch durch Einsparung von Arbeitskraft erzielt werden soll.

Insofern stellen sich Fragen: Welche Arbeitsplätze sind durch die Digitalisierung besonders gefährdet? Kommt es zu einer deutlichen Umschichtung von Arbeitsplätzen? Was tun Unternehmen, um die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt abzufedern? Dürfen Produktivitätssteigerungen einseitig dem Kapital zufließen? Wie sollen künftig die sozialen Sicherungssysteme finanziert werden?

Der Vortrag von Dr. Michael Schäfers versucht Antworten zu geben und Vorschläge zu machen, wie die technologischen Veränderungen das Leben aller verbessern können und nicht nur dem Profit weniger dienen. „Auch in der neuen Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch im Mittelpunkt stehen und nicht die Maschine!“, so die Aussage von Dr. Michael Schäfers.

 

Herzlich willkommen zu dieser gemeinsamen Veranstaltung von Kolpingsfamilie, KAB und IBBCE im Kolpinghaus Frechen!

Handwerkskammer: Karrieretag für Gesellen

Am 26.10. sind Gesellen zum ersten Karrieretag der Handwerkskammer zu Köln in die Sportsbar der Kölner Haie eingeladen. Es gibt ein „Flying Buffet“, ein Programm mit Gästen aus Sport und Handwerk – und Eintrittskarten für die Kölner Haie und den FC zu gewinnen! Nähere Infos findet Ihr hier.

Schnippelparty für Kolumbien am 30.10. 2016

Am 29.10. wird von 16-22 Uhr im Pfarrheim von St. Katharina in Düsseldorf Gemüse geschnippelt und getanzt! Am 30.10. löffeln wir die Suppe nach dem Gottesdienst gemeinsam aus! Nähere Infos gibt es hier.

Aus den Kolpingsfamilien und Bezirksverbänden:

KF Wesseling Sankt Andreas: Besuch bei rumänischen Freunden

Nun ist es Tradition: Bereits zum vierten Mal besuchte eine Reisegruppe Kolpingsfamilie Wesseling St. Andreas das Kolpingwerk in Rumänien.

KF Kerpen: Wer löst das Kolping-Quiz?

Am 18.9. feierten die Kerpener den Kolpingtag – mit Stadtführungen, Radtouren und offenen Türen im Kolpingmuseum und im Haus für Kunst und Geschichte. Wer gut aufgepasst hatte, konnte Kolping-Quiz knacken! Wollt Ihr es auch versuchen?

Hier geht es zum Download.

Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 31.10.2016. So geht’s:

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen kann jeder. Ihr könnt das Quiz für Eure Kolpingsfamilie ausdrucken und die Antwortbögen an diese Adresse schicken:

 Ingeborg Büttgen

Broichmühlenstr. 94

50171 Kerpen

(Tel.: 02237/656710 für Rückfragen)

 Oder Ihr schickt eine E-Mail mit den Lösungen an:

ingebuettgen@aol.com

 

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen Hauptgewinn in der Jugendkategorie (bis 18 Jahre) und einen Hauptgewinn für Erwachsene (über 18 Jahre). Jede Kolpingsfamilie bekommt für ihre Teilnahme eine Teilnahmeurkunde. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Viel Spaß beim Knobeln!

Treu Kolping

Ingeborg Büttgen

Kolpingsfamilie Kerpen

Bezirksverband Mettmann: Familientag an der Viktorkapelle

Am 27. August begrüßte Andreas Berg vom Kolping-Bezirks-Vorstand über 50 Mitglieder zum Familientag an der Viktorkapelle in Ratingen.

KF Wesseling St. Andreas: "Was wird aus unserem Geld?"

Angesichts der Entwicklung auf den Geldmärkten und der niedrigen Zinsen fragten sich immer mehr Mitglieder, was aus ihrem Geld wird und was dies im Hinblick auf ihre Altersvorsorge und den Ersparnissen für größere Investitionen bedeutet.

Bezirk Düsseldorf und KF Düsseldorf-Benrath: Anekdötchen um eine Kolpingstraße

Auf Betreiben eines  Mitglieds des Bezirksvorstandes Düsseldorf und der Kolpingsfamilie Düsseldorf-Benrath wurde in diesem Jahr (2016) die Beschriftung der Adolf Kolping-Straße im Düsseldorfer südlichen Stadtteil Urdenbach erneuert. Jetzt prangen neue Schilder mit dem Schriftzug Adolph-Kolping-Straße. Damit wurde der Straßenname der einheitlichen Schreibweise angepasst.

Kolpingwerk Diözesanverband Köln Telefon: 0221 / 2 83 95-11 Spendenkonto: Kolpingwerk DV Köln
Präses-Richter-Platz 1a E-Mail: info@kolping-koeln.de IBAN: DE 3706 0193 0012 1140 28
51065 Köln   BIC: GENODED1PAX02