KF Dieringhausen: Fahrradwallfahrt nach Kevelaer

Wed Sep 20 10:00:00 CEST 2017
Radfahren verbindet Generationen: Achtzehn Wallfahrer von zehn bis 81 Jahren traten im Mai in die Pedale.

170 Kilometer liegen zwischen Dieringhausen und Kevelaer. Der Weg wurde in drei Etappen aufgeteilt. Am 1. Tag radelten die Wallfahrer bis Köln, am 2. Tag bis Düsseldorf. Am dritten Tag schafften sie den Endspurt bis Kevelaer. Übernachtet wurde in Jugendherbergen. Bei Bilderbuchwetter hielten alle Teilnehmer ohne Probleme bis zum Ziel durch.

Kaplan Galetti war der Leiter der Wallfahrt. Gefahren wurde in einer Gruppe. Der erste und der letzte Fahrer hielten über Walkie-Talkies Kontakt. Der Abschluss am Sonntag erfolgte dann mit einem feierlichen Hochamt in der Basilika in Kevelaer. Zurück nach Dieringhausen ging es dann mit dem Zug.

Text: KF Dieringhausen/bw

Zurück