Freitagsklick: Gottesdienst in der Bücherei

Fri Mar 17 08:00:00 CET 2017
"Buchstaben - Worte - Sätze - ein Buch - eine ganze Bibliothek voller Bücher" mit diesen Worten begann der Impuls zur Lesung beim "Gottesdienst am ehrenamtlichen Arbeitsplatz Bücherei" am Donnerstag, dem 09. März 2017.

Die Kolpingsfamilie Roisdorf veranstaltete den „Gottesdienst am Arbeitsplatz“ bereits zum dritten Mal. Trotzdem war dieser in gewisser Hinsicht eine Premiere, wie die Vorsitzende Gertrud Kentenich erklärte: „Nach den Gottesdienst-Feiern in verschiedenen Betrieben des Ortes, wo wir in den vergangenen Jahren bereits zu Gast sein durften, ist dies nun erstmalig eine Messfeier an einem ehrenamtlichen Arbeitsplatz“.

Wilfried Schwarz, pastorale Begleitperson des Kolpingwerkes und zugleich Büchereileiter in Sankt Sebastian, ergänzte: „Aufgrund meiner Tätigkeit sowohl im Vorstand von Kolpingsfamilie und Bezirksverband wie auch als Leiter der Roisdorfer katholischen öffentlichen Bücherei kam uns die Idee, auch die ehrenamtlichen Arbeitsplätze in unserer Pfarrgemeinde mal in unser Konzept einzubeziehen. Denn auch wenn hier niemand beruflich arbeitet, engagieren sich insgesamt sechs Personen Woche für Woche und halten rund 2.500 Medien zur kostenlosen Ausleihe bereit. Geschätzte 800-850 Arbeitsstunden fallen hierfür jährlich an.“

Ein für diese Eucharistiefeier in der Bücherei wunderbar passendes biblisches Leitwort war schnell gefunden: „Verstehst du auch, was du liest?“, ein Satz aus der Apostelgeschichte. Der Abschnitt über „die Taufe des Äthiopiers“ wurde während der Messe von den Mitarbeiterinnen der Bücherei mit verteilten Rollen verlesen. Kaplan Dominik Rieder zelebrierte und Diakon Adi Halbach begleitete die Feier auf der Gitarre. Auch das Evangelium nach Johannes passte thematisch: „Im Anfang war das Wort ...“, und dieses Wort des Evangeliums sei „wahrhaftige Frohe Botschaft“ und keine „Fake-News“, wie Kaplan Rieder in der Predigt ausführte.

Nicht nur viele Roisdorfer waren der gemeinsamen Einladung von Bücherei und Kolpingsfamilie zu dieser besonderen Gottesdienstfeier gefolgt. Auch aus einigen benachbarten Büchereien waren Gäste gekommen. Franzis Steinhauer, Leiterin des Bib­liotheksverbundes „Büchereien im Vorgebirge“, kann sich gut vorstellen, dass in den Pfarrgemeinden von Alfter und Bornheim zukünftig weitere „Gottesdienste am ehrenamtlichen Arbeitsplatz Bücherei“ angeboten werden.

Text: Wilfried Schwarz

Fotos: Steinhauer

Zurück