Freitagsklick: Ab in die Klausur!

Fri Jun 22 08:00:00 CEST 2018
Das ist der ultimative Tipp im Beratungsprozess für Vorstände: Geht in die Klausur! Kommt einmal heraus aus dem Hamsterrad und schaut, wo Eure Ressourcen liegen! "Am letzten Wochenende haben wir unseren eigenen Rat befolgt. Ich kann nur sagen: Es hat sich gelohnt!", meint Diözesansekretärin Katja Joussen.

„BuB“ – das steht für „Beraten und Begleiten“. Von Freitagabend bis Samstagnachmittag kamen zehn Vorstandsmitglieder im Kloster der Salvatorianerinnen in Kerpen-Horrem zusammen. „Wie verteilen wir die Aufgaben? Wie wichtig ist uns die Mitarbeit in verschiedenen Gremien? Wie unterstützen wir den Zukunftsprozess unseres Verbandes – auf Bundes- und Diözesanebene? Was können wir für unsere Kolpingsfamilien tun?“ Diese Fragen bewegten die Vorstandsmitglieder.

Peter Wapelhorst aus Soest moderierte den Prozess. Das Resultat: klar formulierte Arbeitsaufträge und ein paar verblüffend einfache Einsichten, wie Sitzungen straffer und die Kommunikation untereinander effizienter werden kann. „Wir haben den Zukunftsprozess unseres Diözesanvorstandes mit Upgrade verknüpft!“, so das Fazit von Katja Joussen. „Es war eine gute Idee, einen externen Moderator dabei zu haben. Wir haben davon sehr profitiert, konnten gut auf uns selbst achten. Die Erfahrung machen wir auch immer wieder, wenn wir Kolpingsfamilien beraten: Der Blick von außen tut gut!“

Text: Kolpingwerk DV Köln/bw

Zurück